Kontakt
Go to Top

Taubenabwehr – Tauben von Balkon und Garten vertreiben

Auf Taubenabwehr kann selten verzichtet werden
Auf Taubenabwehr kann selten verzichtet werden

Sie wollen Tauben langfristig und effektiv von Ihrem Balkon und aus Ihrem Garten fernhalten? Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Methoden der Taubenabwehr und deren Wirksamkeit.

Tauben vertreiben wird für immer mehr Hausbesitzer zu einem großen Thema. Tauben hinterlassen mit ihrem Schmutz nicht nur Krankheitserreger, sondern der Unrat kann auch die Bausubstanz schädigen. Deshalb ist es besonders wichtig, das richtige Mittel gegen Tauben zu finden. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine Vogelabwehr für den Balkon oder die Vogelabwehr für das Dach benötigt wird. Wir informieren Sie umfangreich über das Thema und zeigen Ihnen, welche Mittel Sie einsetzen können.

Taubenabwehr – Welche Methode wirkt?

Da die Tauben Parasiten und Krankheitserreger mit sich bringen können, ist eine effektive Taubenabwehr sehr wichtig. Der Kot der Tauben kann den Menschen gefährden und greift auch Terrassenmöbel oder die Bausubstanz an. Wichtig ist: Wenn Sie die Tauben verjagen möchten, sollten Sie darauf achten, dass Sie die Tiere nicht verletzen. Der Taubenschreck sollte immer verletzungsfrei vonstattengehen und kann oft zu einer langfristigen Prozedur werden. Da es ein Tötungsverbot gibt, ist die Taubenabwehr vom Balkon nur mit einem Taubenabwehrsystem möglich. Als Immobilienbesitzer sind Sie selbst dafür verantwortlich, entsprechende Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Als Mieter einer Wohnung wenden Sie sich an Ihren Vermieter, denn dieser ist für die Taubenabwehr verantwortlich. Sie müssen allerdings den Vermieter damit beauftragen. Sollte er seiner Verpflichtung nicht nachkommen, können Sie sogar eine Mietminderung einfordern.

Entscheidend für die Auswahl der Methode ist die Art des Gebäudes. So können große Gebäude von einem Taubennetz profitieren, mit dem große Flächen mit wenig Aufwand geschützt werden können. Taubenspikes hingegen eignen sich zum Beispiel sehr gut bei einem Balkon. Sollte der Besiedlungsdruck der Tauben immer mehr ansteigen, empfiehlt es sich allerdings einen Fachmann zu Rate zu ziehen.

Was hilft gegen Tauben auf Privatgrundstücken?

Taubenkot greift die Bausubstanz an

Tauben lassen sich gerne auf der Balkonbrüstung nieder

Mit ein wenig Geschick kann Tauben abschrecken allerdings auch relativ einfach sein. Danach kann immer noch entschieden werden, ob Sie einen Profi benötigen oder nicht. Taubenabwehr Spikes gibt es in verschiedenen Größen und verhindern, dass die Tauben sich auf den Dachkanten oder auf den Balkon setzen, ohne dass sie verletzt werden. Da die Spikes bereits im Anflug erkannt werden, werden diese Bereiche von den Tauben gemieden.

Allerdings werden die Spikes nicht immer gerne eingesetzt, da eine solche Abwehr schnell dazu führt, dass das Haus als Festung angesehen wird. Leichter anzubringen sind beispielsweise spezielle Abwehrbänder. Das Band blinkt in der Sonne und verscheucht die Tauben effektiv, wenn der Besiedlungsdruck nicht zu hoch ist. Zusätzlich kann aber auch ein Taubenschreck angebracht werden. Diese Attrappen müssen Sie allerdings regelmäßig an einem anderen Platz anbringen, damit die Tauben sich nicht daran gewöhnen.

Weitere Mittel für die Taubenabwehr

Weniger bekannt sind chemische Mittel, die entweder durch einen unangenehmen Geruch oder eine klebrige Fläche für eine Abwehr sorgen. Hier wird auf die zu schützende Oberfläche entweder das Gel aufgebracht oder kleine Schalen zur Taubenabwehr verwendet. Die Verwendung ist dabei besonders einfach.

Sollten sich bei Ihnen die Tauben bereits eingenistet haben, übernimmt der Schädlingsbekämpfer die Entfernung des Nestes. Warten Sie aber nicht, bis die Bruttiere flügge sind, da Tauben Schachtelbrüter sind. Während der Aufzuchtphase beginnen die Tauben nämlich bereits ein zweites Gelege aufzubauen. Und auch wenn die Nester nicht mehr gebraucht werden, nutzen andere Tauben diese dann gerne weiter. Sollten Sie das Nest selber entfernen, verwenden Sie einen Atemschutz und Handschuhe. Anschließend sollten Sie die Stelle mit einer Taubenabwehr versehen. Auch hier eignen sich natürlich die Taubenspikes.

Sollten sich Tauben in Ihrem Garten eingenistet haben, können Sie natürlich nur schlecht die Taubenspikes zur Abwehr einsetzen. Hier eignet sich zum Beispiel Ultraschall oder ein Netz, welches Sie über empfindliche Sträucher oder Nutzpflanzen legen können. Sie können natürlich auch verschiedene Systeme miteinander kombinieren, um die Abwehr noch effektiver zu machen.